19.09.2020 -45 .Tag

Die beste Penny Tante.. mittlerweile können sie mit allem etwas anfangen und erkunden ihre Umgebung sehr neugierig und aufgeschlossen.. spielen viel mit all den anderen Hunden im Rudel, mögen unsere Katzen, unseren Sohn, jeden Besuch, auch die Besuchshunde und co.. und machen sich nach wie vor einfach super..

 

Bin weiterhin total verliebt in jeden von den sieben Zwergen.. 

 

Heute machen wir noch einen großen Ausflug zu Fellfreundschaften - Anika Lauer.. das ist immer ein spannender und intensiver, aber total toller Tag für die Kleinen.. da haben sie nochmals eine positive Autofahrt, ganz liebe, geduldige Kuschelhände, die auf sie warten, viele neue, positive Eindrücke und Spaß.. und letztendlich auch tolle Erinnerungsfotos für uns von der absolut süßen Zuckerschockzeit als Welpe.. bin gespannt, wie es heute so wird.. Anika Lauer und co werden sicherlich vieles bei instagram davon auch wieder posten und natürlich ich auch.. wer uns da folge möchte.. https://www.instagram.com/peerlessborder/ und https://www.instagram.com/fellfreundschaften/

10.09.2020 - 36.Tag

 

Heute sind sie nun schon 5 Wochen alt.. der Wahnsinn.. und vielleicht wird es euch schon etwas langweilig, aber ich kann mich nur wiederholen.. "sie wachsen weiter und gedeihen" ;).. 

 

Alles läuft weiterhin wunderbar,  Cleo ist eine super Mama und die Kleinen sind super Welpen .. nur gegen die Sonne haben sie wohl was *lach*.. Schatten und abends lieben sie dagegen sehr.. es ist immer total witzig zu sehen, wenn ein Teil des Auslaufs dann in der Sonne ist und ein teil im Schatten, da halten sie so die Grenze ein, dass wir eigentlich gar kein Gitter benötigen würden ;).. außer es ist doch was total spannendes in der Sonne, dann kann man natürlich schon mal ne Ausnahme machen und ich bin mir sicher, dass sie sie auch ganz bald ganz mögen :). Und sie verändern sich so schnell-- unten ist Garry, einmal nun aktuell mit 5 Wochen und einmal paar Tage früher rechts.

04.09.2020 - 30.Tag

 

Und schwupp, sind sie doch echt schon vier Wochen alt.. der Wahnsinn..

 

Den Kleinen und auch Cleo geht es weiterhin nach wie vor super, sie wachsen und gedeihen und Cleo ist einfach eine großartige Mama. 

Da wir dazu heute auch wieder mal einen etwas wärmeren Tag hatten, durften die Babys sogar schon mal kurz raus.. 

 

Da entstanden dann auch gerade die neuen Einzelfotos, die ihr unter G-Wurf findet. 

30.08.2020 - 25.Tag

 

 

 

Es geht weiterhin allen sehr gut und auch unser kleiner Mann, der ab sofort Guiness heißen wird wächst und gedeiht, auch wenn er immer noch etwas kleiner wie seine Geschwister ist, fehlt ihm absolut nichts und er ist einfach so, so süß..genau wie alle anderen natürlich auch, die nun auch ihre feste Namen bekommen haben. 

 

Alle einzelne Namen sind nun übrigens auch unter der G-Wurf Seite zu finden. 

27.08.2020 - 22.Tag

 

Der Wahnsinn, nun sind sie schon drei Wochen alt.. zur Feier des Tages gibt es deshalb mal ein Vergleichsbild mit ihrer Mama Cleo zusammen.. da sieht man wohl eindeutig, dass sie gut wachsen und gedeihen :). 


23.08.2020 - 18.Tag

 

 

 

Und sie wachsen und gedeihen weiter :).

 

Alle Äuglein haben sich nun schon länger geöffnet, sie fangen langsam an ein wenig die Welt erkunden zu wollen, haben schon mal kurze Spielphasen, lernen immer mehr ihren Körper kennen, indem sie gar nicht mehr so viel robben, sondern nun auch immer mehr das Laufen auf vier Beinen lernen, das Sitzen und co.. . Cleo geht es weiterhin auch super und liebt ihre Mamarolle nach wie vor. 

 

21.08.2020 - 16.Tag

 

 

"Hihi", ein kleiner Blick :).. denn wir hatten heute u.a. großen Besuch und unsere 1. Wurfabnahme. Alles war bestens.. uuuund wir mussten schon mal die Namen festlegen, wie was genau, werden wir aber nochmals drüber schlafen und später erst bekannt geben, wenn auch sicher jeder Name zu jedem G-Ling Baby passt. 

14.08.2020 - 9.Tag

Papa Duke mit seinen Kids :)
Papa Duke mit seinen Kids :)

Sie wachsen und gedeihen weiter und da es so gut läuft hatte ich heute auch nochmals ausführlich Zeit für ein schönes Gruppenfoto mit den sieben Zwergen zu versuchen.. und diese Zeit hab ich auch wirklich gebraucht ;). Nassgeschwitzt war ich danach bei den drückenden Temperaturen, da die Kleinen schon wirklich wissen was sie wollen und sie zu managen und gleichzeitig zu fotografieren schon gar nicht mehr so einfach ist.. sie haben teils schon ein richtiges "Speedrobben" drauf und selbst wo sie müde waren, total voll gefuttert und zufrieden, wollte sich doch mindestens immer einer mal in die andere Richtung legen oder quer drüber oder einfach schon seinen Kopf durchsetzen.. so brauchte ich neben viel Zeit, auch viel Geduld und letztendlich wäre ein neuer, geladener Akku für die Kamera auch nicht schlecht gewesen.. aber wir haben es geschafft und nun doch noch unser "Traditions-Gruppenbild" im Kasten und ich finde es kann sich auch auf jeden Fall sehen lassen, auch wenn es noch immer nicht ganz perfekt ist und leider gerade unser "Girlie" etwas unscharf, bin ich doch sehr happy damit :). 

                  Rüde 4                  Rüde 6                       Rüde 2           Rüde 5             Rüde 3                                           Rüde 1                           Hündin

12.08.2020 - 7. Tag

 

 

 

Allen geht es weiterhin sehr gut und die Kleinen wachsen und gedeihen weiterhin. Leider ist es so heiß, das unsere "üblichen Bilder" einfach nicht klappen wollen.. auf der Hand haben sie einfach tagsüber zu warm und nachts stimmt das Licht nicht mehr, langsam sind sie nun auch schon zu groß dafür und beim Gruppenfoto auf unserer Stammdecke wollen sie auch keine Ruhe finden, das ging nur einigermaßen auf dem kühleren Boden.. ach wirklich schade, da es ja eigentlich schon Tradition ist.. vielleicht klappt ja noch irgendwas, aber die Hauptsache ist letztendlich das es allen einfach gut geht und sie sich alle super entwickeln und das tun sie und da wo es wichtig ist klappt dann ja auch alles eins A :). 

 

 

Sonst sind sie auch schon wirklich gut von der Entwicklung dabei, selbst bei den Äuglein haben sie schon ganz kleine Spalten und die Nase färbt sich teils auch schon schön dunkel :). 

Und auf der Hand wirken sie ja auch nicht ohne Grund schon so groß.. immer hungrig, obwohl Cleo wirklich toll Milch hat, können sie eigentlich am liebsten, wie es sich für das Alter aber ja auch gehört nur an der Milchbar hängen und schlafen.. 

 

Papa Duke darf auch schon zu seinen Kids und Cleo ist hierbei total entspannt.. einfach schön beide so zusammen mit ihren Kids zu sehen :). 

11.08.2020 - 6. Tag

 

 

Es geht allen weiterhin sehr gut, sie nehmen eifrig zu und liegen hauptsächlich faul rum.. es ist unser erster Wurf, wo wir keine Heizung benötigen und es dennoch kuschelig warm ist, teils müssen wir sogar eher schauen, dass es nicht zu warm wird.. aber auch das klappt soweit gut und alle kommen mit der Hitze gut zu Recht. 

09.08.2020 - 4. Tag

Cleo und den kleinen sieben Zwergen geht es weiterhin soweit sehr gut.. eigentlich könnte man teils schon total vergessen, das Cleo überhaupt einen Kaiserschnitt gemacht bekam..  ihr geht es wirklich toll und sie genießt ihre Mamarolle einfach so sehr, dass sie absolut glücklich ist und alles auch einfach nur großartig macht. Das wieder rum macht die sieben Zwerge total glücklich und zufrieden, was mich wieder rum total froh macht und allgemein nun einfach eine schöne, ruhige, zufriedene und glückliche Ruhe in der Familie herrscht. 

Cleos Milch fließt auch schön und so nehmen auch weiterhin alle Zwerge toll zu..

so könnte es wirklich weiter gehen :). 

 

Unsere typischen Einzelhandbilder werden auch noch folgen, sowie auch bald die Seite G-Wurf erstellt wird, wo jeder eine eigenen Galerie bekommt und immer wieder Einzelbilder der Kleinen rein gepostet werden. Aber nun gibt es erstmal von jedem ein Einzelbild aus der Wurfbox und dazu noch ein paar weitere querbeet von den letzten Tagen. Heute hab ich übrigens für die Jungs dann auch ne richtig schöne, "männliche" Decke gewählt.. ich dachte mir mit den 6 Kerlen haben wir Testosteron nun ja genug ;)..

 

08.08.2020

Hier geht es weiterhin allen soweit sehr gut. Cleo macht alles hervorragend und die Welpen sind deshalb u.a. sehr glücklich und zufrieden, womit wir alle mit einer ziemlich ruhigen Nacht belohnt wurden und endlich mal ein wenig Schlaf zumindest nachholen konnten. Sie sind so süß, selbst wenn sie friedlich sind und alles toll läuft kann ich mich jedoch schwer aus der Wurfbox bewegen😅🥰😊

Willkommen kleine Cleo & Dukes

Am 06.08.2020 war es soweit und unser G-Wurf beschloss auf die Welt kommen zu wollen. Cleo richtete sich ganz nach den Wünschen ihrer Kinder und machte alles, wirklich absolut alles einfach so perfekt. Bin unendlich Stolz auf sie! 

Und so kam recht unspektakulär und selbst für ihren allerersten Welpen total easy der erste Rüde auf die Welt. In Vorderendlage und klarer, schöner Fruchthülle konnte ich direkt seinen wunderschönen Kopf bewundern, geziert mit einem freudigen Grinsen und bereit für die Welt. Cleo begrüßte ihn sofort absolut herzlich und freute sich tierisch über seine Ankunft, genau wie ich. Es dauerte aber gar nicht lange, da "plumpste" der zweite Rüde schon auf die Welt, in Hinterendlage, aber das macht bei Hunden nichts und so kam er ebenfalls vorbildlich mit klarer, durchsichtiger Fruchthülle direkt verbunden mit der Nachgeburt auf die Welt. Der dritte Mann in dieser Runde stach in nichts den anderen Beiden nach und es lief einfach so wunderschön alles.. Cleo total glücklich, die drei Jungs glücklich, alles leicht, alle tolle Gewichte, alle munter und fit.. es hätte doch wirklich so gut so weiter gehen können. Aber dann kam alles anders und wendete das Blatt. 

Erstmal war "normale" Verschnaufpause angesagt, die hatte sie sich auch absolut verdient. Dann sollte der Nächste kommen, aber ich merkte leider recht schnell, dass etwas nicht stimmte. Der junge Mann wollte leider ganz schief und verkehrt nach draußen.. einmal "falsch herum", so, dass die Wirbelsäule sich nicht mit der Drehung mitwenden konnte und dazu dreht er seinen Kopf komplett auf den Bauch und nur ein Vorderpfötchen und seine Schulter konnte ich im Geburtskanal ertasten.  Der Rest steckte leider komplett fest.. Cleo und ich versuchten in Teamarbeit ihn nochmals richtig zu positionieren, um ihn eventuell doch noch raus zubekommen. Aber es tat sich nichts und da ich bisher auch nur nach Tasten und meinem Gefühl gehen konnte, was mich selten bei so etwas im Stich lässt, war mir eigentlich das "Endergebnis" schon recht klar und ich wollte sie gar nicht länger "unnötig" quälen, sondern gerne erstmal ein genaues Bild davon machen, wie er wirklich liegt, was Genau los ist, ob wir eventuell doch irgendwie noch eine Chance haben es auf "normalen Wege" zu schaffen oder dann eben die beste Versorgung bei einem Kaiserschnitt wählen. Mein erster Anruf ging zu meiner vertrauten Tierärztin, die dazu selbst noch Züchterin ist. Da es natürlich schon außerhalb der normalen Sprechstundenzeiten war, konnte ich es auch verstehen, dass ich gerade dort aber ausnahmsweise niemand erreiche. Da ich unruhig war und nicht warten wollte, rief ich in der Tierklinik an. Notdienst nach Rufbereitschaft und dazu erstmal nur eine Arzthelferin am Telefon.. na supi.. ihr alles ausführlich erzählt und erklärt, sie Rücksprache mit dem Arzt gehalten und danach mir echt erklärt, dass eine Geburt halt eben mal lange dauern kann, bis 24 Stunden sind durchweg normal und drei wären ja auch schon da, vielleicht ist sie damit ja auch fertig. Ich bin fast umgefallen, hatte sie mir überhaupt irgendwie zugehört in der kostbaren Zeit, wo ich ihr alles erzählt habe, auch, dass ich das Pfötchen spüre? Und mir 100% sicher bin, das noch mehrere Welpen drin sind? Anscheinend nicht und nach weiteren Gesprächen, merkte ich, dass das kein Sinn macht.. sie und der Arzt haben schlichtweg keine Lust. Ist halt schon spät..  Ich soll zu Hause bleiben und noch abwarten, eventuell könnte man ihr ja noch Oxytocin geben, dabei hatte sie zu diesem Zeitpunkt absolut noch gute Wehen.. und meine Erkundigung wie ein Kaiserschnitt im Falle aussehen würde, gerade unter Corona fand ich auch alles andere als toll.. naja, meine Lust zu Ihnen überhaupt noch zu fahren war eh gegen null.. somit sagte ich Ihnen, das ich dann nicht komme und rief die nächste Tierklinik an, während ich schon wieder nur mit einer Arzthelferin sprechen durfte, die mir gerade auch wieder erklärte, dass es einfach mal etwas dauern kann, ich noch ein wenig zu Hause bleiben soll und abwarten klingelte zum Glück mein Handy und meine Tierärtzin war dran.

Juhu! Ihr die Sache kurz geschildert, sie alles direkt verstanden, direkt "meiner Meinung" zugestimmt, nicht meine Kompetenz oder mein Gefühl angezweifelt, sofort extra wieder aus ihrem Bett aufgestanden und mir genau das gesagt was ich auch denke.. im Zweifel doch lieber einmal zu viel nachgeschaut, wie  zu wenig.. puuh, ist das schwer Geld los zu werden, der Wahnsinn.. aber nun ging es los.. Cleo ging es weiterhin gut, war soweit fit und die drei Muskeltiere munter und schon immer wieder fleißig mal am trinken, so machten es alle vier, besonders aber Cleo so mega brav unser Ausflug mit. Da ich für Cleo da sein wollte, man hört dazu ja auch immer wieder von Fällen wo Welpen noch im Auto kommen und ein restlicher Hoffnungsschimmer hat man bei so etwas ja warhscheinlich immer, dass er einfach noch flutscht, auch wenn man es eigentlich schon längst besser weiß, musste mein Mann natürlich fahren und da wir so spontan nachts auch keinen Babysitter noch suchen wollten, kam natürlich auch noch mein Sohn mit.. sowieso wollten alle, besonders mein Mann Cleo dazu ja auch nicht allein lassen.. so tauchten wir also auf und alles war schon vorbereitet für uns.. total lieb! Nach ausführlichen Rundumcheck von allem und allen Versuchen kam leider aber auch meine Tierärztin dann auf den Entschluss, dass es wohl leider wirklich ein Kaiserschnitt werden muss.. der Welpe hängt einfach total fest und mein Gefühl wurde leider bestätigt und mein restlicher, kleiner Hoffnungsschimmer dahin getrieben.. gleichzeitig aber auch wirklich froh dafür, dass ich darauf vertraut habe und nicht noch länger gewartet habe.. alle restlichen Welpen im Bauch hatten somit noch einen schönen Herzschlag und Cleo war den Umständen entsprechend fit. Meine Tierärztin trommelte ihr ganzes Team aus dem Bett, wir bereiteten alles für Cleo's Kaiserschnitt vor, ließen die Jungs noch einmal trinken und dann ging es los.. unser erster Kaiserschnitt im Hause Peerless und gerne auch der Letzte, auch wenn ich total dankbar für die Möglichkeit heutzutage bin und es i.d.R. ja auch gut ausgeht.. eine natürliche, schöne Geburt in der Wurfbox ist einfach unbezahlbar schön. Jeden Welpen durfte Ben und ich dennoch als erstes auf der Welt begrüßen, sie abnabeln, aus der Fruchthölle willkommen im Leben heißen, was die weiteren 3 Jungs und das 1 Mädchen auch schön mitmachten. 7 gesunde, soweit muntere Welpen wurden uns damit geschenkt und das Bangen und Hibbeln auf unsere, geliebte Cleo damit ein ganz wenig verkürzt, auch wenn uns die Zeit dennoch einfach unendlich vorkam bis wir sie wieder in Armen halten konnten.. sie hat die OP gut überstanden und alles lief medizinisch super. Auch die OP bestätigte, dass der eine Rüde einfach alles verkeilt hatte, sonst wäre die bilderbuch- Geburt ganz normal weiter verlaufen. 

Cleo war noch gar nicht richtig wach, da wollte sie schon zu ihren Welpen. Sie zögerte keine Sekunde und liebt alle sofort. Sie ist so großartig und ich bin verdammt Stolz auf sie, wie souverän sie einfach alles meistert.. und glücklich, wie schön sie nun gemeinsam in der Wurfbox liegen.