Trächtigkeitstagebuch

 

Lucy und Levi

 


Trächtigkeitstag morgens mittags  abends
58. TT   37,3°C  37,6°C 
59. TT 36,9°C  37,2°C  37,0°C
60. TT  37,0°C     

1. Bild mit allen Fünf zusammen, kurz nach der Geburt
1. Bild mit allen Fünf zusammen, kurz nach der Geburt

Wir haben es geschafft, die Trächtigkeit ist vorbei und wir können nun vier neue Peerlessborder begrüßen.

Herzlich Willkommen in der Welt :). Wir freuen uns so sehr auf euch :*

Die Geburt verlief soweit sehr schön und als die erste Presswehe kam, waren wir doch überrascht wie kurz diesmal die Eröffnungsphase war, aber war für Lucy ja schön. Die gesamte Trächtigkeit hatte sie einfach nur Spaß und war immer happy, dann sollte die Geburt doch auch so werden und so dachten sich es die fünf wohl auch. Nach der zweiten Presswehe platze die Fruchtblase, kurz danach kam schon der erste Welpe und paar Minuten später der Zweite.. und Lucy war erstmal total happy. Nahm sich schön Zeit für die Beiden und wartete dann doch mal noch brav auf Ben. Als dieser dann mit an der Wurfbox sah konnte es weiter gehen und Peerlessborder 3 kam auf die Welt, dann auch recht bald schon Peerlessborder 4. Alle haben schon jetzt schön zugenommen und wir sind positiver Dinge. Werde mich nun aber wieder an die Wurfbox setzen und die Zeit genießen, man kann nie genug von Ihnen bekommen ;).  Das Welpentagebuch wird aber auch bald eröffnet und dann auch mit Einzelbildern, wahrscheinlich schon heute Abend. Somit schließen wir das Trächtigkeitstagebuch mit ein paar Impressionen vom Geburtstag der kleinen C-Lingen. 

                Unser Rüde                   / Penny ist eifersüchtig und will auch /   glücklich am grinsen & schlafen /  sauber muss man aber auch sein  /      und natürlich viel trinken :)


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

10.01.2018

60. TT/ Geburt

Wir hatten eine schlaflose Nacht oder besonders ich. Irgendein kleiner Peerlessborder wollte dass es losgeht, ein paar andere aber noch nicht.. so waren sich alle nicht so ganz einig, was man teilweise auch an der Temperatur gemerkt hat.. irgendwie wollte sie ja komplett sinken, aber irgendwie auch nicht. Lucy war der Meinung, wenn schon was passiert und die Kleinen eifrig wandern, dann kann ich auch wach bleiben, sie streicheln und aufpassen, in der Zeit sie dann schlafen kann ;). Aber so ganz viel geschlafen bekamen sie dann auch nicht, da sie schon ständig auf Toilette musste..

 

Morgens machte ich dann die Wurfbox frisch und stellte alles parat.. kaum war die Wurfbox wieder sauber und mit vielen Decken bestückt, kam Lucy und dekorierte wieder um, sie hatte wohl andere Meinung. Eifrig schaffte sie die Decken weg, dann von links, nach rechts, von hinten nach vorne bis sie glücklich war. 

Es dauerte nicht mehr lange, die Eröffnungsphase lief schon.. Ben war aber noch arbeiten, da wir morgens noch dachten, dass sie wenigstens bis abends dann noch wartet, aber Lucy oder besser, der/die Kleinen, die schon teilweise gedrängelt haben, wollten es anders und so ging es plötzlich dann recht schnell. Ich sah die erste Presswehe kommen, bei der nächsten platzte die Fruchtblase und schon kurz danach war der erste Welpe geboren. Herzlich Willkommen kleine C's. Wir freuen uns schon sehr auf euch :). Wir sind nun noch mitten dabei, also noch weiter Daumen drücken :).


16 Uhr: Wir sind wahrscheinlich fertig und können vier neue Peerlessborder in der Welt begrüßen. Lucy hat es wie immer ganz toll gemacht und allen geht es soweit gut. Mehr wird morgen folgen :)



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

09.01.2018

59. TT

 

So langsam können wir verkünden, dass sich was tut. Die kleinen Peerlessborder sind nach hinten am wandern, aber es dauert noch etwas. Lucy ist weiterhin fit und munter, hat den Spaziergang wie immer super mitgehalten, wollte gerne spielen, aber hat nun auch immer ein Auge auf einen geeigneten Wurfplatz und schaut sich dafür auch gerne einige Möglichkeiten an. Sie fragt mich dann aber immer lieb, was ich dazu sage und ich bin dann in der Regel nicht so davon überzeugt, irgendwo im Garten in der Hecke oder im Wald oder Ästen und co die Welpen groß zu ziehen. 

Sie sieht es selbst dann auch immer recht schnell ein und freut sich dann zu Hause, wenn Sie Ihre Wurfbox, Hundebox oder Sonstiges hat.

 

Das war noch einer ihrer Favoriten, darunter könnte man dann buddeln und wäre doch gut? Die Sonne hat heute ja auch mal geschienen, passt also ja.. . Ein fragender Blick? "Ah ne, sie geht weiter, also wohl nicht, dann geh ich mal schnell mit, sie wird es schon wissen ;)".

Spielen geht aber auch und sonst geht es ihr weiterhin blendend.. den alten Seppel hat sie dann auch noch gefunden und sich total darüber gefreut. 


Zu den letzten Tagen hin haben wir mal wieder die Temperaturtabelle online gestellt, für alle, die mit fiebern. Ihre Normaltemperatur liegt so grob bei 37,8°C, aber es ist auch ganz normal, dass die Temperatur ein wenig springt, (sie hat auch mal 37,1 gehabt) was aber auch oft damit zu tun hat, wann wir messen. Nach dem Schlafen ist beispielsweise die Temperatur tiefer, wie nach einem Spaziergang. Man sagt jedoch, dass die Temperatur etwa 12-24 oder auch mal 8-36 Stunden vor der Geburt ihren Tiefststand (1-2 Grand fällt) erreicht, was bei Lucy bedeutet, dass ihre Temperatur deutlich unter 37 fallen müsste.. so ab 36,7 °C hin könnte es bei ihr spannend werden, eher sogar noch sicherer wäre etwas niedriger. Zum Ende hin, sinkt nämlich das Progesteron und leitet damit die Geburt ein und mit diesem Fall, fällt normal auch die Temperatur. Manche schwören darauf und können so genau sehen, wann es losgeht, andere haben immer brav gemessen, sogar noch öfters wie drei Mal täglich und trotzdem keinen Abfall bemerkt. Ich habe bisher die Erfahrung gemacht, dass ich es bei Lucy immer schon wusste, dass was "los ist", bevor ich die niedrigere Temperatur auf dem Thermometer gesehen habe, denn es ist nur ein Faktor von vielen. Aber ihr macht es nichts aus, es tut nicht weh und als zusätzlicher Richtwert finde ich es nicht schlecht, besonders weil Lucy eigentlich immer nach Lehrbuch geht und alles brav macht, wie es sein soll und bei ihr bisher auch immer gestimmt hat. Also wir werde es sehen, spannend wird es die Tage so oder so :)


 

 

 

 

 

 

 

07.01.2018

57. TT



 

 

 

 

 

 

 

 

06.01.2018

56. TT

Lucy am chillen bei der Bauchpflege, den sie mittlerweile schon hat. Und auch ihre Zitzen sind schon recht gut gefüllt und ordentlich ausgeprägt, alles ist also für die kleinen Peerlessborder soweit vorbereitet. Und ab dieser Zeit rum, können die Welpen sogar wirklich schon lebend geboren werden. Die Lunge und andere wichtige Lebensfunktionen sind geburtsbereit entwickelt. Aber es wäre eine sehr frühe Geburt und die letzten Tage, die sie nun noch in ihrer Mama verbringen können, sind schon sehr wichtig für die Kleinen. Sie dienen u.a. zur stärkeren Ausprägung der Merkmale und die Welpen nehmen nochmal stark an Gewicht zu, um bessere Überlebenschance dann in der "neuen Welt" auch zu haben. Somit sind wir froh darum, dass alles noch ganz ruhig und friedlich ist.. wir sind zwar wohl schon alle sehr gespannt, was die Maus und Levi uns gezaubert haben, aber die letzte Woche können und wollen wir im Wohle aller gerne noch warten.

So genießen wir die letzte Zeit, die auch immer etwas besonderes ist in vollen Zügen. Lucy geht es wunderbar, ist fit wie eh und je und die Kleinen haben sich jetzt schon in meinem Herzen mit festgesetzt. Sie sind so süß, sagen mir immer brav "hallo, uns geht es gut", mal ein treten,  damit ich auch merke, wie fit sie schon sind, mal einfach ein leichtes vorbei wischen, ein zurück streicheln.. egal was die Kleinen mich schon von sich spüren lassen, es ist einfach so wundervoll und bereitet mir jedes Mal ein Glücksgefühl. Eigentlich kann ich jetzt schon gar nicht mehr genug von den Kleinen bekommen und es wird ja noch viel schlimmer süßer werden :).



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

02.01.2018

52. TT

Wir haben Silvester super überstanden. Lucy hat zum Glück hierbei kein Stress und alle Peerlessborder-Rückmeldungen waren soweit auch super.. das ist immer schön zu hören. Wir sind es dieses Jahr gemütlich in unserem neuem Haus angegangen und haben etwas weiter renoviert :).

Lucy geht es blendend und die Kleinen machen sich brav weiter bemerkbar und sagen immer so schön hallo. Ihre Zitzen sind nun schon sehr ausgeprägt, die Milchleiste bildet sich immer mehr und alles wird langsam schon auf die Ankunft der Kleinen weiter vorbereitet. Sie hat nun auch vollends ihre "topmodelmaße" verloren, aber als ich ihr sagte, dass sie bald nicht mehr in den Wiegekorb passt, musste sie doch gleich präsentieren, dass sie noch ohne Probleme, sogar im liegen rein passt, wenn es nach ihr geht, hat sie nämlich gar kein Bauch. Sie rennt noch im Galopp umher, hält beim Spaziergang genauso mit wie sonst und arbeitet gerne.. aber Bauchstreicheleinheiten werden natürlich schon besonders gefordert, auch wenn sie ja eigentlich kein Bauch hat.. Lucy- Logik eben :).

Bild von national geographic
Bild von national geographic

Die kleinen Peerlessborder schwimmen derzeit wie ein Raumfahrer im Weltall umher und sind auf den letzten Wegen ihrer Entwicklung bis zu dem Stand, den sie dann bei der Geburt haben werden. Im Prinzip sehen sie nun auch schon aus wie kleine Welpe, ihre Knochen sind nun auch verhärtet und man könnte sie im Röntgenbild erkennen. Sie haben schon Fell und Pigment, auch rassetypische Merkmale sind teils schon ausgebildet. Auf dem Bild hier sieht man ein Mastiff am 45. TT und sogar schon seine typischen Falten im Gesicht. Unsere Kleinen sind also nochmals ein Tick mehr entwickelt wie auf dem Bild und ganz bald können sie schon lebend und gesund geboren werden, auch wenn es besser ist, wenn Lucy noch gute 10 Tage bis zur Geburt wartet und die Kleinen sich in Ruhe weiter entwickeln und wachsen :).



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

30.12.2017

49. TT

 

 

Wir haben die Wurfbox aufgebaut.. langsam wird es nämlich ernst und dauert gar nicht mehr so lange.. einfach Wahnsinn, wie schnell die Zeit immer vergeht. Lucy geht es weiterhin prächtig und man könnte fast vergessen, dass sie überhaupt schwanger ist, wenn dann nicht doch ihr "kleiner Bauch" wäre, ihre Schwangerschaftswünsche und einfach ihr Happy Blick :).

 

 

Lucy: "Juhu.. die Wurfbox kommt.. super, wenn man Angestellte hat.. ich schau trotzdem immer ganz kritisch nach, ob sie auch alles richtig machen und äußere meine Wünsche ganz genau. Aber soweit, bin ich doch sehr zufrieden..  sie kennen mich doch gut und lesen mir meine Wünsche, wie es sich gehört von den Lippen ab ;). Und nun lasst mal nochmal was Leckeres rüber wachsen, ich bin schwanger.. schaut.. mein toller Bauch muss noch etwas wachsen und so eine Wurfbox aufbauen macht schon hungrig :)."

"Endlich, sie steht soweit.. keine Zeit verlieren und mal direkt reinschauen.. irgendwo müssten nun doch die Welpen liegen? Aber wo? Ich sehe ja noch gar keine.. springen wir mal ganz vorsichtig rein und checken die Lage ganz genau..

 

..hmm.. leider immer noch keine da.. und auch noch keine Wehen.. die Kleinen müssen ja auch noch wachsen und gedeihen, so ist es ja auch richtig.. aber das heißt noch etwas weiter warten.. . Doch nun ist seid einigen Tagen schon die schöne Zeit, wo man sie richtig toll spürt. Sie machen sich jeden Tag brav bemerkbar, sagen Hallo und das alles in Ordnung ist. Ich weiß das ja auch so,  aber mein Frauchen und Herrchen freuen sich zurzeit dann immer tierisch, wenn ich Ihnen meinen Bauch hinstrecke und die Kleinen schon deutlich mit ihrer Hand Kontakt aufnehmen. Und ich mich natürlich auch, einmal, weil ich mich immer freue, wenn sie glücklich sind und zweitens, weil es auch so schön ist sie zu spüren.. solange sie nicht die Party und Fußballstimmung die ganze Nacht eröffnen ;)."



 

 

 

 

 

 

 

 

25.12.2017

44. TT

Wir wünschen Euch alle Frohe Weihnachtstage und hoffen, dass Ihr Heiligabend schon gut verbracht habt.

Bei uns ist alles soweit super und Lucy ist richtig gut gelaunt. Irgendwie vergisst sie nur Ihren Bauch ab und an, da sie sich weiterhin so sportlich schnell und elegant bewegen will, ist sie dann manchmal überrascht, dass sie beispielsweise nun nicht so blitzschnell um die Ecke durch die Tür kommt, wie normalerweise. Dabei macht sie aber immer zart und korrigiert sich kurz und in der nächsten Sekunde geht dann doch wieder alles, wie sie will. Auch "Männchen", was sie so gerne macht und oft auch bei einer Gelegenheit, wenn sie Aufmerksamkeit will (zurzeit versucht sie es doch auch mal ab und an mit leichten, süßen gammeln), klappt trotz dickem Bauch noch gut, obwohl sie hier nun schon ein klein wenig ihr Gewicht des Bauches verlagern muss. Aber sie stellt sich da so schnell um, dass sie eigentlich in keiner Weise eingeschränkt ist oder ein Problem hat. Und es ist so süß.. jetzt wo sie der Meinung ist, dass ihre Heißhungerattacken und "Schwangerschaftswünsche" alle zu respektieren sind.. sie macht das "Gammeln" wirklich auf eine charmante Art und Weise und vergisst selbst jetzt nicht ihre gute Erziehung. Da kann noch so ein verlockendes Stück Fleisch "herrchenlos" auf dem Wohnzimmertisch in optimaler Höhe stehen, sie würde es nicht anrühren. Eher kommt sie dann und bittet liebt darum.. einfach so eine süße Maus. 



 

 

 

 

 

 

 

 

18.12.2017

37. TT

Bild von national geographic, Welpe am 38. TT
Bild von national geographic, Welpe am 38. TT

Wow, wieder eine Woche rum und ich habe keinen Eintrag verfasst.. ein paar Mal wollte ich, aber diesmal gibt es irgendwo kaum was zu berichten, außer dass es Lucy weiterhin super geht und ich habe das Gefühl, dass ich mich damit ständig wiederhole, aber sowas freut natürlich sehr :). Sie ist so happy, beim Spaziergang will sie gerne ne Runde spielen und bekommt manchmal ihren "crazy-Anfall", in dem sie dann paar "Bocksprünge" macht und vor Freude rennt und am liebsten will, dass ich mit laufe, aber ich komme ja nicht hinterher ;). Auch schleppt sie mal ein Spielzeug an und fragt damit an, arbeiten findet sie auch super.. mit den anderen Hunden spielt sie dagegen lieber nicht mehr so, das ist ihr zu wild. Sie will es ja sowieso gerne zart und "gesittet" und jetzt erst Recht. Obwohl die "kritischere" Zeit nun rum ist und die Föten aktuell recht geschützt sind, ist es natürlich weiterhin wichtig, gut auf sie aufzupassen und das macht unsere Lucy Maus auch. Obwohl sie happy und fit ist, ruht sie natürlich auch viel, wir kuscheln sehr viel und sie haut gut rein, so, dass ihr Bauch und hoffentlich die kleinen Peerlessborder eifrig weiter wachsen. So viel passt nun aber nicht mehr in Ihr Bauch, weswegen sie mehrere kleine Portionen braucht und sie muss nun auch schon öfters mal Pippi wie sonst, was aber in der Schwangerschaftszeit auch ganz normal ist. Und noch das Letzte, was es zu berichten gäbe, um bei der vollständigen Wahrheit zu bleiben, auch wenn Lucy es eigentlich nicht wollte und auch immer der Meinung ist, dass sie es niemals gewesen ist, sie hat gerade unladylike Blähungen, die sie natürlich immer direkt in meiner Nähe zum Besten gibt, da sie sowieso mein Schatten ist ;). 

Alles in allem aber alles super und die kleinen Peerlessborder müssten nun auch schon so langsam wie "richtige kleine Hunde" aussehen und den Männlein ist auch schon was gewachsen, so dass man prinzipiell jetzt schon das Geschlecht bestimmen könnte. Die Hautpigmentation und die Fellfarbe beginnt sich nun auch zu entwickeln, ist aber ca. am 52. Tag erst abgeschlossen. 



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

11.12.2017

30. TT

Wir haben ungefähr Halbzeit und was soll ich berichten?

Lucy geht es weiterhin blendend! Sie ist immer happy und hatte nun, als wir noch so wunderschönen Schnee bekamen gleich noch doppelt und dreifach viel Spaß draußen..

einen kleinen Bauch hat sie schon, aber alles in allem ist sie weiterhin unsere Sportmaus und bewegt sich flink und wendig wie immer. 

Die kleinen Peerlessborder durchlaufen weiterhin eine wichtige Zeit nach der Anderen.. aktuell kommt es zum so genannten Nabelbruch, hier wir der Darm kurzzeitig aus der Körperhöhle verlagert um schneller wachsen zu können. Auch sonst passen wir natürlich sehr auf Lucy auf, verwöhnen Sie, decken Sie mit allem ein, was sie braucht und unterstützen sie wo wir können. Und unsere kluge und instinktsichere Mama Lucy, passt selbst auch schon gut auf sich und ihre kleinen Herzchen auf. 



 

07.12.2017

26. TT

Das erste Bild unserer kleinsten Peerlessborder :). Und wir entdeckten auch mehr wie Einen.. sogar das Herzchen sah man bei dem ein oder anderen, der es uns zeigen wollte schon schön schlagen (siehe auch das Video oben, da sieht man es schon sehr schön). Alles sieht perfekt aus, die Entwicklung passt zur Trächtigkeitszeit, Lucy ist weiterhin mega gesund und happy und wir sind es somit auch. 

Nun hoffen wir sehr, dass die Bilderbuch Trächtigkeit weiter geht und zu einer Bilderbuch Geburt, Welpenaufzucht und gesunden- Bilderbuch Welpen führt.. wir freuen uns einfach so sehr auf diesen ganz speziellen und schicksalhaften Wurf. 

 

Noch ein kleiner Peerlessborder, hier sieht man ein klein wenig mehr, wie bei dem Ersten.

Sie sind ca. walnussgroß und befindet sich aktuell noch in einer sehr wichtigen und "empfindlichen" Zeit. Die Ohren werden heute gebildet, die Augenhülle und Tasthaare bilden sich ungefähr morgen. Und ganz bald haben wir schon keine Föten mehr, sondern sie sind dann schon Embryos..

 

 



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

05.12.2017

24.TT

 

Peerlessborder - Border Collies
Bubbles, Penny, Duke, Lucy und Ayla

Es gibt gar nicht so viel zu berichten, außer weiterhin, dass es Lucy absolut blendend geht. Eigentlich merkt man überhaupt nichts von der Schwangerschaft und den enormen Entwicklungen in ihrem Bauch, sie macht alles mit einem happy grinsen und strahlt einfach nur. Das beste Anzeichen dafür, dass es wohl geklappt hat.. Lucy ist nämlich gerne happy, aber glücklicher wie in der Schwangerschaft und mit ihren Welpen kann man sie kaum sehen. Am Wochenende hatten wir auch noch Lucys Kinder Ayla und Bubbles bei uns und alle zusammen viel Spaß, noch dazu, weil wir Schnee hatten. 

Kleine weitere Anzeichen gibt uns die Maus aber schon, auch wenn es ihr zum Glück noch nicht einmal übel war oder der Appetit verging. Sie kuschelt extrem gerne, lässt sich schon gerne ihren etwas veränderten Bauch streicheln und gestern haben wir das erste Mal ganz wenig von dem berühmten "Schwangerschaftsschleim" gefunden. Es war aber wirklich noch sehr wenig, das wird die nächsten Tage erst mehr..

Bild von national geographic
Bild von national geographic

Und was machen wohl unsere kleinsten Peerlessborder? Wir denken mal, dass sie nun alle ihren festen Platz in der Gebärmutter gefunden haben und sie es noch absolut gemütlich finden. Alle müssten sehr viel Platz haben und sich um nichts Sorgen müssen, so, dass sie sich eifrig entwickeln können. Und da müssten sie auch schon sehr viele Fortschritte gemacht haben.. der Kopf und die Beine sind nun schon deutlich vorhanden, ebenso die ersten Zeichen der Augen, Riemenbögen, Herzwulst und die Urwirbel. Auch die inneren Organe und die Vorläufer des Gehirns und Rückenmarks sind schon vorhanden und die kleinen Peerlessborder rollen sich in der klassischen Fötenstellung zusammen. Die Herzchen werden kräftig und man könnte sie heute eventuell sogar schon schlagen sehen. Einfach so wow! Was für ein Wunder.. immer wieder unvorstellbar.



 

 

 

 

 

 

24.11.2017

13. TT

Eigentlich könnte man sagen, dass zurzeit alles wie immer ist.. nur diese leuchtenden Augen und das dauerhafte Grinsen bei Lucy könnten was verraten. Sonst ist sie weiterhin total fit und zeigt jedem gerne ihren "noch nicht wirklich" vorhandenen Bauch. Den haben wir als Startmaß heute dann auch mal gemessen.. ich messe immer recht locker und somit starten wir die Trächtigkeit mit direkt hinter den Hinterbeinen von 49cm und mittig mit 52cm. Mal schauen, wie das in einigen Wochen aussieht :).

Von innen passiert aber die letzten und kommenden Tage (hoffentlich!) schon einiges. Unsere kleinen "Welpen" haben einen enormen Weg schon hinter sich gebracht.. angefangen damit, dass die Spermien lange gewandert sind, um die Eizellen zu befruchten, die dann wiederum nochmals weiter gewandert sind und sich hierbei hoffentlich fleißig weiter teilen, sogar täglich, damit sie sich brav zur Morula (Maulbeerkeimen) entwickeln konnten. Ca. am 8.TT haben sich unsere kleinen Welpen, die Maulbeerkeimen, dann zu Blastozyten weiter entwickelt und aktuell rum erreichen sie nun endlich die Gebärmutter. Die Blastozysten schlüpfen nun aus der Schutzschicht (Zona Pellucida), um weiter wachsen zu können und die Kontaktaufnahme (Implantation) mit der Mutter zu ermöglichen.



 

 

 

 

20.11.2017

9. TT

Bild von National Geographic
Bild von National Geographic

Lucy ist weiterhin total happy und gut drauf. So an sich flüstert sie mir schon, dass sie schwanger sei, sie ist auch weiterhin so extrem verkuschelt und schläft gerne, "raue" Sachen mag sie sowieso nicht so gerne und nun erst Recht nicht. Sie hat einen guten Appetit und ist der Meinung, dass sie ruhig jetzt schon noch mehr verwöhnt werden kann und immer, wenn sie dann auch ihre "speziellen" Schwangerschaftszusätze extra bekommt, schaut sie immer ganz Stolz. So geht auch der eigentlich ihr nicht so gut schmeckende "Kräutertee" immer sehr gut abwärts in den Bauch und mit hoffentlich voller Kraft auf sie und die kleinen "Zellen" über. Den schmatzt sie dann nämlich auch immer genüsslich, gerade wenn noch gewisse "Verfeinerungen" dabei kommen. Mehr Futter wie üblich gibt es aber natürlich noch nicht, auf diese "tolle" Zeit muss sie sich noch hinfreuen, aber sie versteht schon, das ein guter Mittelweg wichtig ist und genießt jeden Schritt.



 

 

 

 

 

 

12.11.2017

19. LT/ 1. TT

Da Timea morgens wieder früh zurück fahren musste, trafen wir uns im Morgengrauen das zweite Mal bei Levi. Sie erwartete uns schon und als wir anhielten und Lucy ihn roch, war sie nicht mehr im Auto zu halten. Sie waren zu süß und verliebt miteinander und Lucy so happy. Somit kam ein zweiter, wunderschöner Deckakt direkt zu Stande. Nur beim Hängen ließen sich die Zwei wieder Zeit, um auf Nummer sicher zu gehen. 

Es war so schade, dass es bei beiden Treffen eben so dunkel war und ich nur "Geisterbilder" habe. Ich hätte auch gerne das Spielen und verliebt sein fotografiert oder gefilmt, aber es war einfach zu dunkel, aber trotzdem so süß.. muss immer noch lächeln, wenn ich daran denke ;). 

 

Mit viel Belichtungszeit und Mühe, kam noch dieses Bild zu Stande. Aber Levi musste seiner Auserwählten einfach immer wieder schmachtende Blicke zuwerfen. Ob waschechte Australier wohl immer so sind ;).. ?

Wir sind nun jedenfalls ganz gespannt auf diesen schicksalhaften Wurf. Gerade mal ihn live kennen zu lernen, ihn auch außerhalb des Ringes zu sehen, überzeugte uns nochmals total.. 

 



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

11.11.2017

18. LT

Levi bei der WDS
Levi bei der WDS

Wir wollten ursprünglich ohne Hunde nach Leipzig fahren, aber unserem geplanten Hundesitter kam etwas dazwischen und da wir sehr pingelig sind und unsere Hunde eh nie gerne weggeben und keiner von ihnen dabei Stress hat, wenn sie mitkommen, nahmen wir sie kurzerhand mit nach Leipzig, so auch dann Lucy. Die Fahrt freitags war sehr lange und wir kamen alle spät müde an. Samstags ging es in aller Frühe wieder raus aus den Federn, da erstmal ein langer Spaziergang anstand, Lucy stand absolut und suchtete schon förmlich nach Mr. Right. Duke durfte sie nicht, aber alle anderen Hunde, die im Park herum liefen waren auch nichts für sie, sie hat ja schon ihre Ansprüche und weiß was sie will;). So ging es also wieder ins Hotelzimmer und Lucy durfte sich ausschlafen, was sie auch sehr toll fand. Sie hat keinerlei Probleme mit dem allein sein, aber noch lieber wäre es ihr wohl gewesen, wenn wir wenigstens passend Duke da gelassen hätten, aber der kam natürlich mit ;). So ging es also erstmal ohne Lucy auf zur weltgrößten Hundeausstellung. Und sie war so super organisiert! Einfach wow! Es war so eine angenehme und auch tolle Atmosphäre, wie man sie teilweise noch nicht mal auf kleinen Shows antrifft. Viele tolle Hunde, viele Freunde, Züchterkollegen und mehr getroffen. Und vor allem dieser Eine, nämlich Levi war auch da, er hatte natürlich seinen Platz noch genau neben unserem, wir durften ihn kuscheln, sprachen nett mit den Besitzern (so gut, wie unser Englisch eben war ;)) und waren begeistert von seinem Charakter.. einfach so eine coole Socke! 

Später am Tag kam die Nachricht, dass der Progesteronwert der anderen Hündin überraschenderweise nur 0,3 in 3 Tagen gestiegen ist und die Aussage, dass sie einfach in keinster Weise steht. Einfach so schade! Aber auch gleich, dass wir ihn dann doch nehmen sollen, es soll wohl einfach so sein. Bei uns passt alles so perfekt, es sei doch Schicksal. Nach dieser Nachricht überlegten wir nochmals hin und her, da aber ja alles vorbereitet und nichts dagegen sprach, so viele Gegebenheiten und Zufälle uns wirklich hierher und Lucy und Levi zueinander geführt haben, sollte es vielleicht wirklich so sein, also überlegten wir nochmals..

Wir sprachen miteinander über alle neuen Gegebenheiten, Timea und Hannah (Levis Besitzer) waren wie immer so nett! Sie hatten Lucys Sachen, Ergebnisse und alles eh schon von unserer ersten Anfrage und wir hier ja auch schon das ok, dass sie Levi für Lucy rausgeben würden. Und wir soweit alles von Levi.. bis wir die Entscheidung aber trafen und es feststand, war es schon sehr spät des Tages. Es sollte ja nichts überstürzt werden, aber es war einfach alles zu passend und wir fanden nichts, was dagegen sprach. Wir waren natürlich schon zwischenzeitlich mit der gut gelaunten Lucy spazieren und befragten sie. Sie sagte uns, dass sie dafür wäre, aber nur, wenn sie ihn auch riechen kann und er wirklich so toll sei ;). Also planten wir alles und entschieden uns, den Beiden mal eine kurze Chance zu geben, wenn Lucy nicht 100% will und/oder es nicht direkt 100% passt, dann lassen wir es sofort. Ich finde es immer nett, wenn die Hunde hier noch selbst entscheiden können.. aber die Zwei mussten nicht viel überlegen, und trafen die Entscheidung in Rekordzeit;).

Wir kamen um 21 Uhr bei Levi an und um 21.01 hingen die Beiden. Lucy hat sich so gefreut, man kann es gar nicht beschreiben. Riech-Test hat er absolut bestanden, die ruhige Art fand sie auch direkt so toll.. ach, sie liebte ihn auf Anhieb! Und bekam einen kurzen crazy, freuden-Anfall, wo sie hin und her gerissen war, vor Freude tanzen oder lieber direkt die Chance nutzen und somit dauerte dieser nur kurz (obwohl er so unbeschreiblich süß und schön zu sehen war), denn sie musste ja perfekt stehen und wollte die Chance einfach nicht verpassen. Rückblickend war es Schicksal, so viele Punkte führten uns zu diesem Abend, es sollte wohl einfach so sein. Es passte alles! Ein Sprung und die Entscheidung war von Levi auch endgültig getroffen, der lies auch überhaupt keine Chance vergehen ;). Somit ist Lucy nun gedeckt worden und wir hoffen auf tolle Welpen Mitte Januar, bevor sie in die lange, lange und wahrscheinlich für immer Zuchtpause gehen wird.



 

 

 

 

 

 

 

09.11.2017

16. LT

Lucy fängt ganz wie geplant nun mit ihrer Standhitze an.. der Eisprung ist noch entfernt, aber Lucy geht hier ja immer gerne auf Nummer sicher und deckt alle Tage ab, die zu einer Befruchtung führen können, um auch auf jeden Fall Welpen zu bekommen, wenn Mr. Right dann auftaucht. Und dies ist bei ihr immer auch Duke. Es sieht also weiterhin alles gut aus, es kommen so viele tolle Rüden zu den Shows, die German Winner haben wir schon von zu Hause live verfolgt und sie wird ab morgen sicher stehen. Die Kataloge und Pedigrees geforscht, aber soweit sind alle Rüden, die für Lucy in Frage kommen auch nochmals später mit dem Auto erreichbar, auch wenn es teilweise schon sehr lange Fahrten werden müssen. Nur dieser "Eine", den wir schon so lange "kennen", schon vor über einem Jahr angefragt haben und traurig waren, dass es mit Lucys normaler Läufigkeit sonst nicht mehr geklappt hätte, da er dann nochmals in Australien wäre.. der blieb uns noch im Kopf. Doch währenddessen wir die ganze Zeit überlegten, ist nun eine andere Hündin von einer Freundin läufig geworden, die sowieso einen Wurf mit ihr geplant hat und nur noch Mr.Right gesucht hat. Wir schlugen ihr ihn und die Chance mit der WDS vor und es sollte alles passen. Damit wäre dann ja auch etwas von ihm "hier" und alles gut. Somit war die Entscheidung gefallen, das Lucy nun nicht belegt (wir müssen ihr es nur noch beibringen) wird und fahren morgen ganz normal, wie ursprünglich geplant zum schauen nach Leipzig und freuen uns total auf den anderen Wurf.



 

 

 

 

 

06.11.2017

13. LT

 

Lucy bleibt absolut ihrem Rhythmus treu, immer noch keine Stehtage, aber sie bekommt schon langsam ihren "Happy-Blick" und in ihrem Körper werden Vorbereitungen für den Eisprung getroffen. Wir waren die Tage nicht untätig, immer dreht sich alles weiter um das Thema. So haben wir auch nochmals mit Spezialisten auf diesem Gebiet außerhalb des Saarlandes gesprochen und alle waren sich einig, es wird unserer Zaubermaus nicht schaden und es gibt keine größeren Risiken, wie anders auch. 

Doch wir haben beschlossen, wenn wir sie nun belegen lassen, dann auch nur mit einem Rüden, den wir in einer anderen Läufigkeit nicht mehr mit ihr erreichen würden und uns natürlich mehr wie in allen Teilen überzeugt. In zwei Tagen ist die German Winner und der Katalog mit diesen Rüden erst draußen, Donnerstag wird dann veröffentlicht, welche Rüden alle am Samstag zur WDS kommen und starten werden. Unseren "Einen", den wir schon immer im Blick haben, uns lange schon mit ihm beschäftigt und verfolgt haben, und schon die ganze Zeit freuen, ihn dann mal nicht nur auf Fotos, Videos und von Gesprächen/Erzählungen kennen zu lernen, wird morgen in Leipzig ankommen und bis Sonntag bleiben, das wissen wir schon von ihren Besitzern selbst, mit denen wir schon lange immer wieder freundschaftlich schreiben. Aber für diesen hätten wir nun eventuell auch einen anderen Plan ;). 



 

 

 

 

 

 

 

02.11.2017

9. LT

Die Ergebnisse sind alle tip top, Lucy ist wie erwartet fit, munter und total glücklich.. immer so schön zu hören. Wer alles an der WDS kommt, oft werden sogar Hunde eingeflogen, sie kommen von überall aus der Welt, ist noch nicht offiziell veröffentlicht, ,aber wir wissen schon von einigen, dass sie da sein werden. Es ist schon eine tolle Chance, diese Gelegenheit zu nutzen, gerade für Rüden, die man sonst nicht mehr erreichen würde, dies ist auch für die Rasse und eben gerade für einen großen Genpool der Rasse immer interessant. Und einen Besonderen davon haben wir ja auch schon sehr lange im Blick, schon über ein Jahr Kontakt mit den Besitzern.. Auch unsere Zeit würde gerade perfekt für Welpen passen, 24h Zeit und alles prima für die Ankunft der eventuellen Welpen dann. Dies ist natürlich mindestens genauso wichtig und alle sagen, wenn es uns doch gut terminlich passt, dann lässt Lucy doch die Chance. Dass wir viele Welpeninteressenten glücklich machen werden und soweit schon genug tolle Leute warten, ist auch gegeben.. . Einige erfahrene Züchter, die es selbst schon gemacht haben, berichten nur Positives, es sei oft einfach nur das "Menschen denken", wenn wir Lucy fragen würden, wüssten wir zu 100% die Antwort. Egal mit wem wir reden, wir hören durchweg nur Positives. Einige Tierärzte empfehlen es sogar häufig, unser Club erlaubt es ja auch nicht ohne Grund und beim Nachschauen und darauf achten, wird es auch viel öfters gemacht, wie ich ursprünglich gedacht hätte.. . Dass danach natürlich eine lange Pause klar ist, ist durchweg verständlich. Mit unseren weiteren Zukunftsplänen und Lucys langen Läufigkeitszyklen, haben wir eventuell sonst eh nicht mehr die Chance, sie überhaupt noch belegen lassen zu lassen, somit wäre sowieso mit ihr nun eine lange Pause und gar schon das Zuchtende angedacht gewesen, was uns Lucy jeden Tag böse nimmt. In der Hinsicht passt es in allen Fällen perfekt und Lucy hätte eventuell doch noch die Chance auf einen Wurf, was sie so unbeschreiblich liebt und vielleicht deshalb auch so pünktlich perfekt nun geplant hat ;).



 

 

 

 

 

27.11.2017

3. LT

Der Erste Funke für dieses Tagebuch erwacht:

Lucy kommt zur Unterstützung mit in die Tierklinik und wird lieb von der Tierärztin begrüßt, die sie mittlerweile genau kennt. Dabei fällt der Ärztin auf, das Lucy ja läufig ist und wir kommen ins Gespräch. Als der Satz fällt "das ist ja eine mega Chance, da lässt ihr sie ja sicherlich an der World Dog Show belegen", schütteln wir beide überrascht den Kopf. Ja, ich weiß jetzt schon, das Lucy zu 100% genau da perfekt stehen würde, sie wird pünktlich zur German Winner Show langsam anfangen und noch über die World Dog Show hinaus stehen, aber an eine Belegung in dieser Läufigkeit schon hatten wir ehrlich gesagt gar nicht erst drüber nachgedacht.  Wir schauen Lucy an, die nur schon schelmisch, total fit und happy grinst und schreit: "ja,ja.. ich will, ich will".. unsere süchtige Obermama. Wir sind uns noch unsicher, lassen sie aber mal gerade komplett nochmals durchchecken, beraten uns genau, wie es in dem Fall für Lucy ausschauen würde, nehmen mal einen Abstrich, da dies allgemein nicht verkehrt ist und schicken ihr Blut für noch genauere Untersuchungen ein. Die Tage vergehen erstmal recht ruhig, denn wenn, dann sowieso nur, wenn Lucy in absolut guter Verfassung für diesen Wurf ist und ihr es nicht schadet.