Es gibt so vieles was wir nicht verstehen.. 

was ich aber wirklich nicht verstehen kann, sind so einfache Sachen, die doch gar nicht kompliziert sein müssten und doch manche es wohl gerne kompliziert haben. Und ich weiß auch nicht, wie ich dies genau handhaben soll, ob ich eine ausreichend dicke Haut habe.. aber ich habe mich zu Anfang dazu entschieden offen und ehrlich, auch ganz anonym und im Internet zu sein und möchte meinem Standpunkt hier auch einfach treu bleiben.

Deshalb versuche ich euch alle ganz genau und offen aufzuklären.. ich hoffe sehr, dass es nicht falsch verstanden wird oder nur gefährliches Halbwissen herum erzählt wird. Aber alle, die dies hier lesen, ich vertraue euch einfach mal. 

Ayla ist in Co-Owner und von klein auf immer im engen Verhältnis zu uns aufgewachsen. Sie fühlt sich genauso wohl bei uns, wie in ihrem anderem Zuhause, allerdings sehe ich sie somit eben nicht jeden Tag. Und kann auch nicht alles mit ihr bestimmen.. . Ihre Besitzer waren schon lange Freunde von uns, noch selbst ganz bevor es bei uns überhaupt mit der Zucht losging oder agr Duke eingezogen war.. sie kennen Duke und Lucy somit auch schon lange und liebten sie und als Ayla dann kam, sahen wir einfach, dass es wohl der perfekte Hund für sie wäre.. sie brachte alles mit, was sich meine Freunde wünschten und sie wollten so gerne einen Hund von mir. Wir selbst wollten Ayla gerne behalten, sie ist für uns auch der perfekte Hunde, einfach nur so toll. Unter der Bedingung, dass wir sie ja öfters sehen, Eigentümer bleiben und wenn sie die Zuchtvorraussetzungen meistert und sich bei uns absolut wohl fühlt, wir einen Wurf mit ihr haben dürfen, trennten wir uns schwersten Herzens, zumindest teilweise von ihr, und hatten ab sofort alle zusammen so viel Freude mit ihr. Reines Schwärmen und Lobhymnen kamen und sahen wir auch selbst.. Ayla entwickelte sich weiterhin zu einem absoluten Traumhund, meisterte alle Gesundheitsuntersuchungen in Perfektion, zeigt einen umwerfenden tollen Charakter und will to please, arbeitet so toll, ist für alles zu haben und zu begeistern, lässt für jeden die Sonne aufgehen und ist immer happy.. so erlief sie sich unter anderem auch auf den ersten Prüfungen direkt die Tagesbestnoten, selbst noch, als es dann plötzlich aufkam, dass sie was hätte..

 

Gerüchte wurden gestreut und wir wissen auch von wem.. was aber genau, das wechselt irgendwie auch.. . Die meisten Leute, die es dann erzählt bekamen, kamen zum Glück selbst verwirrt zu mir und fragten nach, da sie es nicht glauben konnten, so konnte ich auch schnell die betroffenen Personen zur Rede stellen und ich denke allgemein, dass aktuell gar nicht so viele irgendwas mitbekommen haben. Trotz allem möchte ich gerne mein Wissen mit euch allen teilen und hier alles ganz offen legen.. und nochmals betonen, wenn jemand doch was wissen will, soll er zu mir kommen und wenn jemand Ayla sehen will, kann ich dies auch versuchen zu ermöglichen. Ich möchte sie definitiv nicht von der Bildfläche verschwinden lassen, was sich wohl gewisse Personen erhoffen, ich möchte sie gerne zeigen, da ich nichts zu verheimlichen habe, eher im Gegenteil bin ich so Stolz auf Ayla, meine Lucy und Duke und auch den gesamten A-Wurf!

 

Ayla sehe ich selbst so oft, so viele haben sie gesehen, selbst kennen gelernt, wir haben sie mit auf Ausstellung genommen, als ihre "Verfassung" am schlimmsten gewesen sein soll und sie erlief sich ein vorzüglich unter gelernten Richtern.. viele Augen, auch geschulte, haben sie gesehen und nicht nur wie ich, einfach eine Happy-Ayla-Maus gesehen, die in keinster Weise lahmt oder sonst irgendwie Schmerzsymptome zeigt. Und deshalb bin ich sehr froh, dass es doch auch so viele tolle Leute gibt, die nicht alles direkt glauben oder es ihnen einfach gefällt, andere schlecht zu reden.

 

Mir wurde immer gesagt, dass man sich Neid verdienen muss, die Züchterwelt hart ist, es besser ist, so vieles erst gar nicht bekannt zu machen, die Leute so viel nicht verstehen und aus einem Reiskorn gleich einen Elefanten machen.. aber ich möchte echt gerne noch meiner "Ideologie" folgen und darauf vertrauen, dass die richtigen Menschen sehr wohl klare Fakten, von gefährlichen Halbwissen, absolut sinnfreien Gerüchten oder sonstiges unterscheiden können oder mich auch gerne einfach offen nachfragen.. 

 

Niemand ist perfekt, ich bin es nicht, meine Hunde sind es nicht, meine Welpen sind es nicht.. objektiv betrachtet. Subjektiv gesehen, könnten sie alle natürlich nicht perfekter sein :). Zucht sollte auch eine "Verbesserung" sein, ein Abwägen, Linien zusammen bringen, in der Hoffnung, dass die jeweiligen Schwächen, die alle einfach haben, ausgeglichen werden, die Stärken gut harmonieren.. man kann ein paar Sachen untersuchen, einige sind einfacher und eindeutiger für das weitere Zuchtgeschehen zu interpretieren, andere absolut nicht und wieder andere, hat man in keinster Weise eine Ahnung davon, wie man es nun genau einordnen und betrachten soll und wiederrum so viele Sachen, wissen wir nicht oder/und bleiben trotz perfekter Planung, Hunde und mehr einfach der Natur überlassen und man steckt bei so viel leider nicht drin.. 

 

Klare Fakten sind aber hier jedoch, dass Ayla ALLE Zuchtvorrausetzungen für den CfBrH/VDH Verband mit Perfektion meistert. Auch alle Untersuchungen, die manche Border Collie Züchter üblicherweise (freiwillig) noch zusätzlich machen, hat Ayla auch perfekt gemeistert.. alle Untersuchungen, wie all meine Zuchthunde hat sie perfekt gemeistert.. ihre offizielle Hüftauswertung konnte noch nicht mal ein klein wenig besser ausfallen, perfekter wie eine A1-Hüfte, welche sie hat, kann die Auswertung nicht ausfallen. Schau ich mir das Gesamtpaket, unsere süße, umwerfend tolle Ayla an, bin ich einfach nur mächtig Stolz und glücklich mit ihr. Schau ich im größeren Umfeld, bin ich ebenfalls happy.. so wir haben dank toller Welpenbesitzer auch geschafft, 6 Welpen aus Aylas großem Wurf auch auf HD, ED und OCD zu röntgen und ALLE haben hier ebenfalls sogar eine A-Hüfte, sind ED und OCD frei. Ich kenne die Linien so gut und liebe sie.. ich kenne Aylas Eltern perfekt, da ich selbst jeden Tag mit ihnen zusammen lieben und sie sind wirklich so umwerfend und gesund.  

 

vor einigen Monaten wirklich schlecht bemuskelt war, auch von den Seiten her sehr unterschiedlich und ab und an mal einen "Korrektursprung/Hoppsa" zeigt. Dieser Sprung folgt aber auch keine Muster, sie zeigt ihn beispielsweise gar nicht immer in engen Wendungen oder bei sonstigen, sondern eher mal willkürlich. Oft, wenn sie sich nicht vorab sortiert hat und schneller irgendwo hin will, wie sie nachdenken konnte.. sie läuft davor ganz normal, dann ein kurzer Korrektursprung und sie läuft völlig normal wieder weiter. Wenn man ihr Gangbild allgemein genauer unter die Lupe nimmt, wackelt sie auch mal im Po.. im Trab sieht man es eher nicht, beim bloßen Schritt schon mal. Meist noch im GLeichtakt mit einer wedelnden Rute, weil sie sich einfach so freut..